News Forschung

Bis 2030 ein Fünftel weniger Beschäftige im Kfz-Gewerbe

HfWU-Institut für Automobilwirtschaft (IfA) und Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) erstellen Studie zu zukünftiger Beschäftigung im Kfz-Gewerbe

Das Kfz-Gewerbe und seine Mitarbeitenden müssen sich verstärkt auf neue Antriebsvarianten, veränderte Vertriebsmodelle und digitale Arbeitsweisen einstellen. Wie verändern sich Beschäftigung, Arbeitsvolumen und Jobprofile konkret? Und wie kann sich das Kfz-Gewerbe zukunftsfähig aufstellen? Diesen Fragen ging die Landesagentur e-mobil BW gemeinsam mit dem Landeswirtschaftsministerium, dem Verband des Kraftfahrzeuggewerbes Baden-Württemberg und der IG Metall Baden-Württemberg in einer Studie nach. Erstellt wurde die Studie vom Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) und dem Institut für Automobilwirtschaft (IfA) an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt (HfWU) in Geislingen (Steige).

MINA – Mittelbau und Nachwuchs entwickeln

Eine systematische Personalentwicklung wird für den Mittelbau der Hochschule, den wissenschaftlichen Nachwuchs und in der weiteren Perspektive für alle Beschäftigte aufgebaut.

gesammelte Zettel am Flipchart

HfWU weiter im Austausch mit Hobby-Gärtner*innen im Projekt HOT

Auch über den Winter hinweg bleibt das HOT-Projektteam am ISR im Austausch mit Hobby-Gärtner*innen: Im Projekt wurde eine zweite Datenerhebung im Dezember 2022 und Januar 2023 durchgeführt und die Gelegenheit zum weiteren Austausch genutzt.

Professuren neu im Blick – HfWU erhält 3,8 Mio. Euro für Programm zur Gewinnung von Professor:innen

Professuren neu im Blick – HfWU erhält 3,8 Mio. Euro für Programm zur Gewinnung von Professor:innen

Die HfWU will attraktiver für Professor:innen werden. Ein neues Programm soll dafür sorgen, dass Professorinnen und Professoren gewonnen, an die Hochschule gebunden und fachlich weiterentwickelt werden können. Das Bundesbildungsministerium unterstützt das Projekt mit knapp 3.800.000 Euro.

Starkes Interesse an Promotionen – Infoveranstaltung für Promotionsinteressierte

HfWU-Studierende und Alumni informieren sich rund um die Promotion und die neuen Möglichkeiten im Promotionsverband

NÜRTINGEN/GEISLINGEN(hfwu). Im Rahmen einer Informationsveranstaltung konnten sich rund 30 Teilnehmer*innen intensiv mit der Frage beschäftigen, ob und wie sie eine Promotion anstreben möchten. Zu den Themen gehörte natürlich auch der Promotionsverband der Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAW) in Baden-Württemberg über den künftig auch Professor*innen der HAW als Erstbetreuer*in eine Doktorarbeit betreuen können und wie Betreuer*innen für das eigene Projekt gewonnen werden können.